Wir unterstützen

Unser Engagement im Überblick

Umwelt und soziale Projekte

Wirtschaftlichkeit, Ökologie, soziales Engagement: Als wirtschaftlich gesundes Familienunternehmen in der 4. Generation begleitet uns das Thema Nachhaltigkeit in unserer täglichen Arbeit. Denn wir wollen einen Beitrag dazu leisten, die Zukunft unserer Umwelt und unserer Kinder zu sichern.

In Sachen Ökologie setzen wir uns zum Beispiel insbesondere für den Artenschutz und die Artenvielfalt ein. Mit unserer Stiftung Bienenwald unterstützen wir in Zusammenarbeit mit Vertretern der Allianz schwäbischer Naturschutzstiftungen tatkräftig und/oder finanziell regionale Umweltprojekte.

Im sozialen Bereich fördern wir Organisationen und Projekte, die notleidenden und bedürftigen Kindern helfen.

„Gesunde und glückliche Kinder, sowie eine intakte Umwelt in der Artenvielfalt gedeihen kann, liegen uns sehr am Herzen!“

 

SOZIALES

Spende statt Weihnachtsgeschenke

Viele externe Partner der Südramol Unternehmensgruppe, sowie die Mitarbeiter der Südramol Zentrale haben auch dieses Jahr wieder gerne auf die Weihnachtsgeschenke verzichtet um den dafür vorgesehenen Betrag einem guten Zweck zukommen zu lassen. Wie auch letztes Jahr verdoppelten die Geschäftsführer der Südramol, Markus und Mathias Doll diesen Betrag, so dass eine beachtliche Spendensumme von 5.000 € zusammen kam.

Die erste Hälfte davon ging an den „Glühwürmchen e. V.“ und kommt hier krebs-, schwerst- und chronisch- kranken Kindern und deren Familien zugute. Der „Glühwürmchen e.V.“ wurde von Eltern und Angehörigen krebskranker Kinder am 14.11.2002 gegründet mit der Absicht schnelle, unbürokratische Hilfe zu leisten, in Form von Gesprächen, Beratung, Unterstützung und finanziellen Zuwendungen.

Unser Bild zeigt die Scheckübergabe an die 1. Vorsitzende Rosmarie Schweyer durch die Südramol Mitarbeiterinnen Corinna Beurer und Sandra Weberpals.

Mehr zu dem Verein finden Sie hier.

Wir hoffen mit der Aktion möglichst vielen Kindern und ihren Familien helfen zu können und zudem viele Menschen zu inspirieren Gutes zu tun.

SOZIALES

Spende statt Weihnachtsgeschenke

Viele externe Partner der Südramol Unternehmensgruppe, sowie die Mitarbeiter der Südramol Zentrale haben auch dieses Jahr wieder gerne auf die Weihnachtsgeschenke verzichtet um den dafür vorgesehenen Betrag einem guten Zweck zukommen zu lassen. Wie auch letztes Jahr verdoppelten die Geschäftsführer der Südramol, Markus und Mathias Doll diesen Betrag, so dass eine beachtliche Spendensumme von 5.000 € zusammen kam.

Die zweite Hälfte davon ging an „Lichtblicke e. V.“, der Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg und wird für die Finanzierung der Auftritte der KlinikClowns im Schwäbischen Kinderkrebszentrum verwendet.

Mit der Aktion hoffen wir möglichst vielen Kindern und ihren Familien helfen zu können, hier finden Sie den Dankesbrief des Vereins.

SOZIALES

Hilfe für Leonhard

Die Südramol Unternehmensgruppe hat mit einer Spende von 15.000€, in Zusammenarbeit mit Michael Schichthärle von Zusammen Berge Versetzen e. V., den Kauf eines behindertengerechten Fahrzeugs für die Familie Kling aus dem Allgäu unterstützt.

Seit der Geburt Ihres dritten Kindes im Jahr 2014 hat sich das Leben der Familie Kling, die im Allgäu einen Biobauernhof betreibt, komplett verändert. Leonhard kam unerwartet schwerstbehindert auf die Welt und kämpfte ums Überleben. Nach einigen Wochen auf der Intensivstation, durfte er nach Hause. Dennoch war das erste Lebensjahr geprägt von sehr vielen Krankenhausaufenthalten. Die ersten 1,5 Jahre durfte er nur liegend transportiert werden. Mittlerweile darf er halb sitzend, jedoch gegen die Fahrrichtung mitfahren. Andernfalls könnte dies für Ihn bei Bremsungen bzw. einem Auffahrunfall lebensgefährlich werden, da sein Kleinhirn in den Nacken gewandert ist und dort das Atemzentrum sitzt. Mindestens zweimal im Jahr muss er in die Kinderklink St. Augustin nach Bonn. Das neue Fahrzeug bedeutet eine enorme Erleichterung, Leonhard hat mit seinem rückwärtsfahrenden Sitz ganz viel Platz und alle anderen Hilfsmittel (Rollstuhl etc.) passen auch noch rein.

SOZIALES

Hinsehen und Helfen

Auch in diesem Jahr unterstützt die Südramol Unternehmensgruppe den Verein Hinsehen und Helfen e.V. beim Nikolauskonvoi. Das ist ein Hilfsprojekt für Kinder und Jugendliche in sehr armen Regionen im Süden von Rumänien. Obwohl Rumänien zur EU gehört, gibt es dort vor allem in ländlichen Regionen noch grenzenlose Armut. Die fleißigen Helfer des Nikolauskonvois bringen alle gesammelten Spenden direkt zu den Menschen, die diese am Nötigsten brauchen. Wir freuen uns den Verein mit einer Tankspende von 1000 Litern unterstützen zu können, damit die Geschenke dort übergeben werden können.

Weitere Informationen zum Verein finden Sie hier.

Umwelt

30 Jahre Renaturierung gesichert

Die Stiftung Bienenwald hat mit finanzieller Unterstützung der Südramol Unternehmensgruppe die Renaturierung der Barbarawiese in Kleinbeuren für die nächsten 30 Jahre gesichert.

Seit Anfang 2019 wurde die Barbarawiese, mit einer Fläche von 1,7 ha in Kleinbeuren (Unteres Ried) bis Anfang 2049 angepachtet. Somit ist die Renaturierung auf dieser Fläche für die nächsten 30 Jahre gesichert. Um die extensive Beweidung  kümmern sich dort die Angusrinder eines Biobauern.

Mehr Informationen zur Stiftung Bienenwald finden Sie hier.

Umwelt

Auch 2019 unterstützen wir die Stiftung Bienenwald bei Mindelmähder

Seit Frühjahr 2018 realisiert die Stiftung Bienenwald die Renaturierung von einem 4 ha großen Stück Land mit der finanziellen Unterstützung der Südramol Unternehmensgruppe. Die Renaturierung gelingt durch extensive Beweidung. D.h. zur Zeit kümmern sich dort vier rumänische Wasserbüffel als tierische Landschaftspfleger um die Entwicklung einer gesunden Flora und Fauna. Für die Betreuung der Tiere und den ordnungsgemäßen Zustand der Weidefläche ist der Stiftungsmitarbeiter Hans Riethmüller zuständig.

Hier finden Sie mehr Informationen zur Renaturierung und zur Betreueung der Wasserbüffel.

 

SOZIALES

Südramol Unternehmensgruppe unterstützt das Hospiz Ulm e. v.

Die Situation von Familien, in denen unheilbar erkrankte Kinder leben, ist häufig von enormen Ängsten, Anspannungen, Konflikten, offenen Fragen, Entscheidungen und organisatorischen Problemen geprägt. Diese Familien leisten Unbeschreibliches - oft über Jahre hinweg.

Um diesen Familien Begleitung und Unterstützung anbieten zu können, wurde 2006 das Hospiz Ulm e. V., ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst gegründet. Mittlerweile betreuen 20 spezialisierte Ehrenamtliche die Familien von der Diagnose der Krankheit bis zum Tod des Kindes und darüber hinaus.

Mit der Spende der Südramol Unternehmensgruppe über 2.000€ konnte zwei Ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen eine spezielle Weiterbildung ermöglicht werden.